Presse
03.08.2015, 11:18 Uhr | Christian einrich-Jaschinski Übersicht | Drucken
„Europa darf nicht zur Transferunion werden!“

In vielen CDU Ortsverbänden wird gegenwärtig die aktuelle Situation in Europa diskutiert. So auch in Elbe/Elster u.a. in der Mitgliederversammlung in Elsterwerda und unlängst in der SeniorenUnion in Mühlberg.


Anja Heinrich MdL, stellv. CDU Ortsvorsitzende: „Die Währungseinheit EURO ist wichtig, aber sie allein ist nicht ‚Europa‘. Die Idee der europäischen Einigung kann nur stark bleiben, wenn geltendes Recht und bestehende Verträge eingehalten werden. Wir sind keine Wertegemeinschaft mehr, wenn das nicht zählt. Die Idee Europas scheitert nicht durch das Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone. Nach der Euroeinführung hat Griechenland mehr Schulden aufgenommen als in allen Jahren davor. Es war ein Scheinwohlstand auf Schuldenbasis. Schuld daran haben weder die Kanzlerin noch der deutsche Finanzminister. Ich ziehe den Hut vor denen, die dem dritten Hilfspaket unter diesen Voraussetzungen nicht zustimmten!“

Alfred Janko: „Ich habe Hochachtung vor Wolfgang Schäuble, der unermüdlich Rückgrat zeigte, wenn es um eine Entscheidung geht, die viele Generationen nach uns betreffen wird. Wer ihn beschimpft, dem geht es um Populismus, aber nicht um ein verlässliches Miteinander in Europa. Auch andere Staaten der EU haben finanzielle Sorgen und werden nach dem heutigen Beschluss auf eine ebenbürtige Unterstützung hoffen. Daran könnte Europa tatsächlich zerbrechen.“

Auch der Vorsitzende des CDU Stadtverbandes, Christian Heinrich-Jaschinski zeigt Verständnis für die Kritiker:“ Es gibt bei den Entscheidungen zu bedenken, dass es nicht nur um Griechenland geht, sondern darum, welche Richtung die Währungsunion einschlägt. Nur, wenn Griechenland es schafft, dass die Sonderinteressen der Steuervermeider und der Beamten nicht mehr im Vordergrund stehen, schafft dieses Land eine Wende.“

aktualisiert von Anja Heinrich, 03.08.2015, 11:19 Uhr

  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   | Realisation: Sharkness Media