Neuigkeiten
09.03.2015, 10:20 Uhr | Anja Heinrich Übersicht | Drucken
Spendenaufruf für einen Hilfstransport nach Mogilew

Die christliche, caritative Einrichtung „Tabea“ in der Stadt Mogilew wird seit vielen Jahren durch die CDU unserer Partnerstadt Vreden unterstützt. Im März 2015 starten wir den ersten Hilfstransport nach Weißrussland, unterstützt vom CDU Stadtverband Elsterwerda und dem Heimatverein Elsterwerda und Umgebung e.V. sowie der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft Brandenburgs.


Die Stadt Mogilew befindet sich in Weißrussland und hat ca. 380.000 Einwohner. Noch heute leiden die Menschen unter der nuklearen Katastrophe von Tschernobyl. Viele müssen mit den generationsübergreifenden gesundheitlichen Folgen der Verstrahlung leben, darunter viele Kinder. Viele alte Menschen haben nur eine geringe Rente und können sich hochwertige Lebensmittel nicht leisten. Viele Kinder, Kranke, Arbeitslose aber auch alte Menschen wenden sich an die christliche, caritative Organisation „Tabea“, die sich vor Ort um ärztliche Betreuung für sie kümmert, ihnen eine warme Mahlzeit zur Verfügung stellt und sie auch einkleidet. Für bis zu ca. 400 Kinder aus mittellosen Familien bietet die Hilfsorganisation „Tabea“ in den Ferienmonaten Erholungsmaßnahmen an. Dort werden die Kinder kostenlos versorgt. Die Hilfe kommt aber auch vielen Menschen in Behindertenheimen, Behindertenschulen und Behindertenvereinen zu Gute. „Tabea“ kümmert sich um alle Formen im sozialen und caritativen Bereich.
Sie können mit Sach- und Geldspenden helfen, die Not vor Ort zu linden. Durch die caritative Einrichtung und unsere persönliche Begleitung des Hilfstransportes nach Mogilew ist gewährleistet, dass jede Ihrer Spenden direkt bei den Bedürftigen ankommt. Lassen Sie uns die Augen nicht verschließen, wo Menschen vor Ort unserer Hilfe bedürfen. Oft sind es kleine Gesten, die anderen Menschen Unterstützung sind, Hoffnung geben und Menschlichkeit über Ländergrenzen hinweg erfahren lassen.
Ich danke Ihnen von Herzen für Ihr Wohlwollen und Ihre freundliche Unterstützung!

Ihre


Anja Heinrich


Gebraucht werden: Bekleidung für Männer und Frauen in allen Konfektionsgrößen, Kinder- und Babykleidung, Kinderbettchen, neuwertiges Spielzeug (keine Plüschtiere), Kinderwagen und Kinderfahrräder, Kinderroller, Malstifte, Kreide, Malbücher, Erwachsenenfahrräder, Rollstühle, Rollatoren, Gehstöcke, Bettwäsche, Haushaltsgegenstände wie Teller, Tassen, Untertassen, Besteck, aber auch Nahrungsmittel (bitte nur Tee, Kaffee, Speiseöl, Haferflocken, Mehl, Zucker, Fertiggerichte in Dosen, Nudeln und Reis). Die Spenden sollten möglichst in Bananenkartons verpackt sein (im Büro Heinrich stehen begrenzt Kartons zur Verfügung).
Auf dem Karton bitte einen gut sichtbaren Zettel zum Inhalt aufkleben! Um die Zoll- und Transportgebühren für die Spendenpakete aufzubringen, bitten wir alle Sponsoren um 5,-€ pro Paket bzw. abgegebener Sachspende.

Annahme der Spenden nur am

Freitag, der 13.März 2015
10 – 14 Uhr
Samstag, den 21.März 2015
10 – 14 Uhr

04910 Elsterwerda, Haidaer Straße 172 auf dem Hof des Hausmeisterservices Rene Hoppe


Spendenkonto:
Heimatverein Elsterwerda und Umgebung e. V.
Sparkasse Elbe/Elster
IBAN DE 231 80 510 00120 1100 271
Betreff: Hilfstransport Mogilew / Name und Anschrift des Sponsors
Eine Spendenbescheinigung kann Ihnen nach Wunsch ausgestellt werden.




aktualisiert von Anja Heinrich, 09.03.2015, 10:22 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   | Realisation: Sharkness Media